industrial solutions Walzwerke für nahtlose Rohre und Kanäle

Metalle

overview

Walzwerke für nahtlose Rohre und Kanäle
Seit Mitte der 70iger Jahre widmet sich Nidec Industrial Solutions Entwicklung und Entwurf von Elektro- und Automatisierungslösungen für Technologien mit gehaltener Dornstange für Nahtlosrohranlagen.
Mit mehr als 28 Projekten weltweit hat Nidec Industrial Solutions seine führende Position gefestigt. Nidec Industrial Solutions bietet die besten Fachkenntnisse, die längste Erfahrung und die modernste Technologie.
Nidec Industrial Solutions hat auch belegte Erfahrung in der Technologie mit frei mitlaufender Dornstange für Neubau- und Nachrüstungsprojekte aufzuweisen.

Nidec Industrial Solutions bietet Lösungen für:

  • Stranggießanlagen für vorgewalzte Blöcke und Rohlinge
  • Aufwärmöfen
  • Vorbereitung der Rohlinge
  • Lochwalzwerk
  • Elongator
  • Stopfenwalzwerk
  • Streckreduzierwalzwerk
  • Fertigwalzwerk
  • Kühlbereich
  • Endfertigung, Behandlung und Testbereich
  • Rohrschweißlinien

tube mill
Metals_A

ARTICS for Seamless Pipe Mills

Nidec Industrial Solutions hat eines der weltweit fortschrittlichsten Kontrollsysteme für Nahtlosrohr-Walzwerke entwickelt. Des Weiteren bieten wir ein komplettes Automatisierungs- und Steuerungsprogramm für Walzwerke von geschweißten Rohren an. Die allgemeinen Merkmale sind:

  • Stück- und Chargenverfolgung
  • Stückmanagement (Walzprogramme, PDI, usw.)
  • Management aller Daten (Datensammlung, Berichtsystem, Qualitätsmanagementsystem)
  • Pflege der Systemzuverlässigkeit (Cold- und Hot-Backups)
  • Schnittstelle Stufe 3
IM02

ARTICS for Seamless Pipe Mills

Unsere technologischen Steuerungen für Nahtlosrohr-Walzwerke beinhalten:

  • Drehzahlabfallkompensation beim Auftreffen
  • Metall-in-Gerüst-Management
  • Lastausgleich
  • Hydraulische Walzspaltregelung
  • Speed Master

Die Funktionen der Basissteuerungen umfassen:

  • Haupt- und Hilfslogik
  • Sequenzen und Verriegelungen
  • Schnittstellen mit Einheiten von Dritten
  • HMI-System (SCADA basiert auf Client-Server-Architektur)
  • Management der Hilfssysteme